Zurück zu allen Veranstaltungen

MAYA ABDOMINAL MASSAGE

  • The Vienna Academy of Visionary Art – VAVA 2 Döblergasse 1070 Wien Österreich (Karte)

Eintauchen in die traditionelle Heilkunst Mittelamerikas und das praktische Erlernen der Maya-Gebärmutter-Massage

Maya Social Media2.jpg

Die Maya-Gebärmutter-Massage ist eine einfach zu erlernende Selbstmassage und gehört zu den wichtigsten Heilmethoden der Maya-Kultur.

Dr. Rosita Arvigo lernte 12 Jahre bei Don Elijio Panti, dem letzten bekannten traditionellen Maya Schamanen und brachte diese Technik als Maya Abdominal Therapy (ATMAT) nach Europa.

Wenn die Gebärmutter einer Frau aus dem Gleichgewicht ist, dann ist sie es auch.

Don Elijio Panti

Unsere Gebärmutter ist nicht nur der Ort, an dem neues Leben geschaffen wird, sie ist unser weibliches Kraftzentrum. Hier sitzen unsere Gefühle und unsere Intuition. Unterdrückte Emotionen wie Angst, Wut und Ärger sorgen für ständige Spannung der Muskelfasern und Einschränkung der Durchblutung. So kann Lebensenergie nicht mehr frei fließen. Die Maya-Bauchmassage macht die blockierten Energiebahnen wieder frei und angestaute Emotionen können sich sanft lösen.

Darüber hinaus leitet die Technik auf sanfte Weise Deine Bauch- und Beckenorgane zurück in ihre optimale Position. In der Maya-Kultur wird davon ausgegangen, dass die meisten Frauenbeschwerden durch Fehlstellungen und ständiges Verkrampft-Sein verursacht wird.

Die Massage-Technik kann eine Vielzahl von Symptomen lindern, wie beispielsweise:

  • Menstruationsschmerzen

  • Zyklus-Unregelmäßigkeiten

  • Myome und Zysten an den Eierstöcken

  • Endometriose und vieles mehr

Eine regelmäßige Anwendung hilft Dir Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, Dein weibliches Kraftzentrum mit mehr Energie zu versorgen und Fehlstellungen der Gebärmutter auszubessern.

Abgerundet wird der Workshop mit einem Ausflug in die traditionelle Medizinen der Heilerinnen Mittelamerikas, den sogenannten Curanderas. Sabine Pek, Kultur- und Sozialanthropologin führt uns zu den Ursprüngen der traditionellen Medizin der Mexhika, oder auch Azteken genannt. Bis heute gibt es nicht nur Schulmedizin in Mexiko, sondern auch die traditionelle Medizin.

Erfahre mehr über die Curanderas, die große und kleine Gebrechen behandeln. Lass Dich von der ganzheitlichen Kosmologie, des weiblichen Zugangs zur Medizin inspirieren und erfahre ein Reinigungsritual, das Dir zu mehr Ausgeglichenheit und Vertrauen verhilft.

ACHTUNG: Die Maya-Massage kann nicht angewendet werden, wenn ein intrauterines Empfängnisverhütungsmittel (Spirale oder Kupferkette) verwendet wird.

 
_KPE2571.jpg
 

PROGRAMM-ABLAUF

12.30 – 13.00 / Kennenlern-Runde

13:00 – 14.00 / THEORIE: Einblick in die traditionelle mexikanische Medizin

14.00 – 14.30 / Pause

14.30 – 15.30 / PRAXIS: Mayan Abdominal Massage

15.30 – 16.00 / angeleitete Gebärmutter-Meditaion

16.00 – 16.45 / Reinigungs-Ritual

16.45 – 17.00 / gemeinsames Tee trinken und Reflexion


DETAILS & ORGANISATION

Termin:                   
Sonntag 5. Mai 2019
12:30 – 17:00 inkl. 30 Min. Pause

Ort:
The Vienna Academy of Visionary Art – VAVA | Döblergasse 2 | A-1070 Wien

Beitrag:
EUR 60,-      

Leitung: 
Marissa Cosma Vitelli, Expertin in Frauenheilkunde
& Sabine Pe


ANMELDUNG

Anmeldeschluss ist eine Woche vor Veranstaltungsbeginn

Name *
Name
*
Frühere Veranstaltung: 28. April
TEE-ZEREMONIE & FRAUENKREIS
Spätere Veranstaltung: 10. Mai
DAS ZYKLUS-WISSEN DER FRAUEN